Patricia Koelle: Adventskalender 6

Adventskalender basteln Bastelanleitung von Patricia Koelle

Christkindl’s Bastelstube
Adventskalender 6 – Das leuchtende Haus

© Patricia Koelle

Adventskalender – Das leuchtende Haus – Patricia Koelle – Bastelanleitung

Der Weihnachtsmann ist mit der Arbeit fertig und genießt den Feierabend in einem Haus, in dem die Engel natürlich noch ein paar Reservegeschenke hinterlegt haben, falls jemandem noch ein vergessenes Kind einfällt. Selbst die Sterne am Himmel freuen sich, weil der Weihnachtsmann so fleißig war, und leuchten besonders hell.

Dies ist eine sehr einfache, aber dekorative Variante. Aus dem Bastelladen brauchen wir nur einen großen Bogen dunkelblaues Papier und eine Mini-Lichterkette mit weißen Birnen. Wer mag, kann für die Lichterkette noch Sterne zum Aufstecken besorgen.

Auch einen Pappkarton benutzen wir wieder. Diesmal schneiden wir aber nicht nur eine Grundplatte daraus sondern lassen auch die Rückwand stehen und, wegen der Stabilität, auch ein Stück der rechten und linken Seiten; so haben wir auch gleich einen Gartenzaun für das Haus.

Wir legen den Bogen Papier über die Kartonrückwand, so dass die Hälfte die vordere Seite, die andere Hälfte die Rückseite verkleidet. An der Vorderseite befestigen wir das Papier schon mal ordentlich mit Doppelklebeband, an den Kanten und hier und da an anderen Stellen. Dann stechen wir die Birnchen der Lichterkette in unregelmäßigen Abständen von hinten durch Karton und Papier (mit einer Schere vorbohren. Die Löcher dürfen nicht zu groß sein, sonst bleiben die Birnchen nicht stecken). Wir sollten darauf achten, dass mehrere Lichter in der Mitte sind, davor wird später das Haus stehen. Wenn alle Birnchen montiert sind, verstecken wir den Kabelsalat hinter der zweiten Hälfte des blauen Papiers und befestigen auch dieses mit Doppelklebeband (Ähm – das Kabelende mit dem Stecker sollte allerdings draußen bleiben 🙂

Im Laufe des Jahres bekommt man Besuch, der Pralinen mitbringt. Den Besuch wiederum bewirtet man mit Keksen. Sowohl in den Pralinen- als auch den Keksschachteln sind oft Einlagen aus silbernem oder goldenem Plastik, die viel zu schön aussehen, um sie wegzuwerfen. Wenn man sie gegen das Licht hält, erweisen sie sich als durchsichtig. Für dieses Haus wurden u.a. Einlagen aus Weihnachtskeksschachteln benutzt, deren Vertiefungen sogar sternförmig sind, dies ist aber nicht erforderlich. Wir benötigen mindestens 7 Stück, die möglichst alle gleich groß sind, obwohl man sie notfalls auch zurechtschneiden kann. Und natürlich wieder einmal Tesafilm. In diesem Fall möglichst roten oder grünen. Damit befestigen wir nun die Rückwand und beiden Seiten unseres Hauses auf der Grundplatte und aneinander. Die Rückwand des Hauses sollte dicht vor der Kartonrückwand stehen. Obendrauf kommt auch eine Einlage, wegen der Stabilität, und so haben wir auch gleich einen Dachboden. Wir haben jetzt einen nach vorne offenen Würfel. Nun setzen wir die Vorderseite ein, die wir aber nur links mit Tesafilm befestigen. Rechts bekommt sie einen Türknauf aus einer Holzperle o.ä., die wir auf einen Nagel oder Draht fädeln, durch das Plastik stechen und hinten mit Tesafilm fixieren.

Wenn wir zur Dekoration etwas auf dem Dachboden unterbringen wollen, sollten wir das jetzt tun. Dann schneiden wir zwei Giebeldreiecke, möglichst aus ganz klaren Plastikeinlagen, montieren sie vorn und hinten, kleben dann zwei andere Einlagen am First mit Tesa aneinander und legen das Dach über die Giebel.

Jetzt können wir den Garten und Gartenzaun mit Schneespray dekorieren und vielleicht mit dem einen oder anderen Baum, Engel, Schneemann etc. Zwischen den vorderen Enden des Gartenzauns und den oberen Ecken des Himmels kann man Sterngirlanden ziehen.

Auf das Dach kleben wir einen Wattebausch, so dass Rauch aus dem Schornstein kommt (wer es genau nimmt, kann auch einen richtigen Schornstein bauen, aber das kann die Stabilität belasten).

In die Vertiefungen im Dach können wir nun bunte Bonbons kleben (nicht zu viele, sonst wird es zu schwer). Die restlichen eingewickelten Pralinen oder kleinen Geschenke legen wir in das Haus. Insgesamt sollten es natürlich 24 sein. Nummerieren müssen wir sie nicht. Aber damit der Beschenkte die Übersicht behält, wie viele Tage vergangen sind, legen wir 24 Sternaufkleber bei. Sie können, müssen aber nicht nummeriert sein. Der Beschenkte darf nun jeden Tag das Haus öffnen, eine Praline entnehmen, und danach einen Stern an den Himmel zwischen die leuchtenden Birnchen kleben.

Die Lichterkette leuchtet durch das Haus hindurch, wenn wir es in einer dunklen Ecke aufstellen. Natürlich kann man auch ein bis drei Birnchen ins Innere des Hauses verlegen, aber dann empfiehlt es sich, Matchboxautos, Anziehpuppen oder Gummitiere etc. hineinzufüllen, da Schokolade unter der erstaunlichen Wärmeentwicklung leiden würde.

Und nun, gute Nacht, lieber Weihnachtsmann, schlaf schön …!

***

eBook Patricia Koelle: Drachengeschichten-Adventskalender. Weihnachtsgeschichten

eBook-Tipp
Drachengeschichten-Adventskalender

Patricia Koelle
Drachengeschichten-Adventskalender
24 Weihnachtsgeschichten
Amazon Kindle Edition
ASIN: B005W253DK

Der kleine Drache Fissinor möchte Menschenkinder kennenlernen – und herausfinden, ob er auch lachen kann. Mit Menschenkindern nimmt man am besten in der Adventszeit Kontakt auf, sagt sein Großvater. Denn in dieser Zeit sind Menschen offener für Erstaunliches. Und so kommt es, dass Lisa und Lukas etwas Ungewöhnliches in ihrem Nikolausstiefel finden, Mondglückchen erhalten und Eispilze kosten dürfen. Fissinor entdeckt dafür Schlittenfahren, Wunderkerzen und Pfefferkuchen. Aber ob er auch das Lachen lernt?

***

Stichwörter:
Advent, Adventskalender, Basteln, Bastelanleitung, Patricia Koelle, Weihnachten, Weihnachtszeit, Adventszeit, Haus,

schöne, heitere, festliche, lustige und besinnliche Weihnachtsgeschichten online lesen
Weihnachtsgedichte für Kinder und Erwachsene online lesen

Dieser Beitrag wurde unter Advent, Adventskalender abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.